Einstein


Wissenswertes zum IQ

Als Intelligenzquotient (IQ) bezeichnet man eine Kennzahl zur Beschreibung des allgemeinen, intellektuellen Leistungsvermögens eines Menschen, kurz gesagt es handelt sich um eine Größe, die die Intelligenz eines Menschen beschreiben soll.

Der IQ wurde anfangs als Verhältnis zwischen dem tatsächlichem Alter und dem Intelligenzalter Alter definiert. So gibt es zum Beispiel 15 Jährige, die ein Intelligenzalter von 20 haben und umgekehrt 20 jährige, die ein Intelligenzalter von 15 haben. Um eine bessere Vergleichbarkeit zu erreichen wurde der IQ als Abweichung der kognitiven Leistung vom Durchschnitt der Menschen definiert.

Der IQ beschreibt also die Abweichung von der Masse, beziehungsweise vom Durchschnitt. Weiters wird der IQ immer nach Altersgruppen ermittelt. Das ist notwendig, da ein 20 jähriger, der unter den 2% intelligentesten Menschen seiner Altersgruppe ist nicht mit einem 30 jährigem, der ebenfalls zu den 2% intelligentesten Menschen seiner Altersgruppe zählt vergleichbar ist. Beide haben zwar einen IQ von 130, aber der 30 jährige wird wahrscheinlich bei einem IQ-Test besser abschneiden.

Der IQ als Ergebnis eines IQ-Tests gibt also an, wie hoch die Intelligenz im Vergleich mit einer aussagekräftigen Anzahl von Menschen des gleichen Alters ist.

IQ Verteilung

Den IQ kann man über die Normalverteilung errechnen. Bei den meisten Tests ist der Mittelwert mit 100 festgelegt, da der Durchschnittliche IQ bei 100 liegt und wie es die gauß'sche Glockenkurve (Bild 1) zeigt auch der größte Teil der getesteten Personen einen IQ im Bereich um die 100 hat. Die Standardabweichung ist meist mit 15 definiert. Der Standardwert ist die durchschnittliche Entfernung vom Mittel.

Interpretationen der Grafik

IQ-Tests Achtung!

Es gibt extrem viele IQ-Tests, es gibt sie online, in Bücher, es gibt sie kostenlos und für viel Geld. Doch nicht alle IQ-Tests sind gleich gut und auch nicht jeder liefert ein exaktes Ergebnis. Verschiedene Ergebnisse kommen meist von verschiedenen Skalen und Berechnungsmethoden. Europäische Tests funktionieren meist nach der oben Erklärten Methode, Amerikanische haben aber oft andere Skalen, was dazu führt, dass auch IQ-Werte von über 200 Punkten herauskommen.

Daher wäre es empfehlenswert, wenn man den IQ nicht als Absolutes Ergebnis oder absolute Zahl sieht, sondern das ganze etwas differenzierter angeht.

So kann man zum Beispiel den IQ folgendermaßen einteilen:

Weiters sollte noch gesagt sein, dass der größte Teil (alle) der Tests, die man alleine in einer kurzen Zeit durchführt kein wirklich exaktes Ergebnis liefern kann. Um ein exaktes Ergebnis zu erreichen sollten Sie am besten einen Gutachter aufsuchen, der sich ausschließlich mit IQ-Tests beschäftigt.

infos
zu iq-test.org

iq-test.org auf facebook